Schutzgashärten

Unter Schutzgashärten versteht man das Härten von Bauteilen in einer Gasatmosphäre aus Methanol, Stickstoff und Erdgas. Diese Atmosphäre ist genau auf den Kohlenstoffanteil des Werkstoffs abgestimmt. Es dient dem Schutz der Bauteiloberfläche vor Verzunderung und Oxidation sowie vor Ent- und Aufkohlung.